Märchenspiele 

Erzählt und gespielt werden Grimm´sche Märchen, deren reiche Bilderwelt und sprachlicher Wohlklang die Phantasiekräfte, das Denken, Fühlen und Wollen anregen.

Die freilassenden Märchenbilder bringen den Zuhörer dazu, das Gehörte/Gesehene innerlich selbsttätig in eigene Vorstellungen zu verwandeln.

Märchen vermitteln Bilder des Menschen in der Welt mit all seinen Konflikten,

"Gut und Böse" sind eindeutig erkennbar. Die Auflösung geschieht immer zum Guten.

Durch die zurückhaltend ausgestalteten Seidenmarionetten, die nur angedeuteten Kulissen und den ruhigen Fluss der Erzählung wird das ästhetische Empfinden des Betrachters angeregt. 

 

Aschenputtel


1